Dein Gegenstand… ein Kunstwerk…

tischtennisschläger mit loch

Von 20.Mai – 17.Juli 2016 findet in Stadt Haag im Rahmen des „Viertelfestival NÖ – Mostviertel 2016“ das Kunstprojekt „LADEN/HÜTER. Haag revisited“ statt.

Dabei hast du die einmalige, fantastische Gelegenheit an einer Ausstellung teilzunehmen! 

Wer genau?

Alle Haagerinnen und Haager!

Was?

In einer Ausstellung im Rahmen des Kunstprojekts „LADEN/HÜTER“ beim „Viertelfestival NÖ – Mostviertel 2016“ werden historische, kuriose, spannende, skandalöse, alltägliche, aufregende oder unaufgeregte Objekte, Möbel, Fotografien, Filme, Sammlerstücke etc. o.ä. von Haagerinnen und Haagern gezeigt.

Die Ausstellungsstücke können einen Bezug zu Haag haben, müssen es aber nicht. Die Objekte sollen mit einer Geschichte verbunden sein, mit einer kleinen Anekdote, einer kurzen Beschreibung oder mit einer Erinnerung. Manche der Gegenstände dienen KünstlerInnen und ArchitektInnen als Impuls für künstlerische Arbeiten, die ebenfalls in der Ausstellung zu sehen sein werden.

Wo?

Die Ausstellung findet in einem ehemaligen Geschäftslokal in Stadt Haag statt. Der Veranstaltungsort wird im März bekannt gegeben.

Wann?

Am Freitag 20. Mai 2016 um 18:30 wird die Ausstellung eröffnet. An Wochenenden und an einzelnen Wochentagen ist die Ausstellung zu besichtigen. Ausstellungsende ist der 17.Juli.

Wie?

Du stellst uns dein historisches, kurioses, alltägliches, spannendes, skandalöses, aufregendes oder unaufgeregtes Objekt (inkl. einer kleinen Beschreibung, Geschichte, Anekdote, Erinnerung) zur Verfügung, welches gut verpackt und gesichert von uns verwahrt wird, von 20.Mai-17.Juli ausgestellt und beaufsichtigt ist und nach Ausstellungsende unbeschadet wieder an dich retourniert wird.

Abgabeort der Ausstellungsstücke bis 10. März (Max. Größe 25x25x25 cm): Im Produktionsbüro des Theatersommer Haag, im Pfarrhof, Hauptplatz 1, Öffnungszeiten der Büros: Mo-Fr. 9-12 h

Oder kontaktiere uns per E-Mail, via Facebook oder unter der Telnr. 0699/15046860 (Isabell Kneidinger) – vor allem, wenn dein Ausstellungsstück größer ist oder schwierig zu transportieren.

Warum?

Weil wir – die ArchitektInnen Connie Herzog und Gerfried Hinteregger, die KünstlerInnen Isabell Kneidinger und Thomas Weinberger – uns im Rahmen des Kunstprojekts „LADEN/HÜTER“ mit dem Thema Leerstand befassen und in Form von Installationen und mittels einer Ausstellung unbenutzten Räumen wieder Leben einhauchen. Uns ist die Interaktion und die Einbindung der Bevölkerung wichtig, der Bezug zum Ort und seiner Geschichte, die Kommunikation mit der unmittelbaren Umgebung, welche mit künstlerischen Installationen und Interventionen konfrontiert ist.

Mehr über das Kunstprojekt „LADEN/HÜTER“ erfährst du auf Facebook (https://www.facebook.com/ladenhueter2016) und auf dieser Webseite, die regelmäßig aktualisiert wird.

Wir freuen uns auf dein Ausstellungsstück, auf jenes deines Freundes, der Großmutter, des Großonkels, des Bekannten, deiner Cousine, des Bruders, des Großcousins, des Vaters, der Nichte, …

EinProjektdesVFNO¦ê Logo 2016 RGB_Rot

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s